Geschichte zum Nachdenken
18. August 2015
ATEMREICH IN DEN TAG (Kurs ab 21. September 2015)
4. September 2015
Zeige alles

Atemübung im Sitzen oder im Stehen

Atemübung im Sitzen oder im Stehen

 

  1. a) Ich lege die Hände auf den Bauch und nehme die Zwerchfellatmung wahr. Der Bauch bewegt sich nach vorne. Man nennt sie fälschlicherweise „Bauchatmung“. Es ist die Bewegung des Zwerchfells, die die Bauchdecke nach außen dehnt.
  2. b) Ich lege die Hände auf die Rippen und spüre die Atmung im unteren Bereich der Lunge. Die Rippen bewegen sich seitlich nach außen.
  3. c) Ich lege die Hände auf den Brustkorb und nehme die Lungenspitze wahr. Der Brustkorb bewegt sich nach oben.

 

Spiritueller Impuls: Ohne Atem können wir nicht leben. Der Atem verbindet uns mit allem was lebt. Er zeigt uns den Weg nach innen: Gefühle und Emotionen, Empfindungen und Befindlichkeiten. Bewusste Atmung belebt den Körper, beruhigt Emotionen und gibt uns geistige Klarheit.  Atem ist die universale Kraft in uns, um uns und über uns. So ist jeder Atemzug eine liebevolle Erinnerung an die schöpferische Kraft in und um uns.

 

 

Zitat:

 

Die Fähigkeit, glücklich zu leben, kommt aus einer Kraft, die der Seele innewohnt.

(Marc Aurel)